Über mich

Ich bin Ökologin mit starkem Hang zur Regionalentwicklung. Mir liegt vor allem der Erhalt unserer sensationellen Berglandschaft am Herzen. Für mich ist der Berg - neben Lebens- und Wirtschaftsraum - vor allem auch ein Freiraum für den Geist. Ein Raum, in dem das Gehirn frei haben darf, in dem es sich auf eine Sache fokussieren kann: mich von der Anstrengung des Gehens fordern lassen, dem Wetter trotzen, das Gelände meistern. Hellwach und dennoch entspannt - vertrauen auf die eigene Kraft. 

 

Nach meinem Studium in Innsbruck habe ich von 2002 bis 2016 beim Österreichischen Alpenverein für die Projekte "Via Alpina" und "Bergsteigerdörfer" in der Abteilung Raumplanung und Naturschutz gearbeitet. Vor allem die "Bergsteigerdörfer" durfte ich von der ersten Idee bis hin zur Etablierung einer bekannten Marke und dem Start in die Internationalisierung begleiten.

Projektmanagement ist mir daher geläufig, Konzeptentwicklung, Werbung, Bewusstseinsbildung, texten und designen von Printmedien gehören zu meinem Spektrum. Auch das Thema "Förderungen" auf den verschiedenen Ebenen ist mir gut bekannt und entsprechende Kontakte zu Landesregierungen und Ministerien sind gegeben. 

 

Um meinen Horizont zu erweitern, habe ich außerdem am 10.04.2018 die Tiroler Jagdprüfung abgelegt. 

 

Mit "ökoalpin" möchte ich gerne mit Ihnen gemeinsam einen Beitrag zur Regionalentwicklung in Gemeinden, Regionen und Betrieben leisten, die sich trauen, einzigartig und unabhängig zu sein. Mehr Details dazu finden Sie unter "Leistungen"

 

Wie ich meinen Beruf verstehe, wie ich dazu gekommen bin und welche Ideen ich für die Zukunft noch habe, können Sie außerdem HIER nachlesen. 

 

Aktuelle Projekte: 

bergwelten.com: Reportagen zu umweltrelevanten Themen, Portraits der Bergsteigerdörfer, content allgemein

Blühendes Österreich: Umweltblogs zu diversen Veranstaltungen des neuen Naturkalenders

Zusammenarbeit mit alpin.online und bergundsteigen